FAQ's

Was ist der Lörnie Award?

Im Rahmen dieses Projekts des bmb werden - nach dem Motto "eContent von Unterrichtenden für Unterrichtende" – seit 2003 elektronisch gestaltete und elektronisch ablaufende Lehr- und Lernmaterialien von Unterrichtenden oder Lehrer/innen-Schüler/innen-Teams ausgezeichnet.

Wer kann am Lörnie Award teilnehmen?

Alle Unterrichtenden aller österreichischen Schulen, Unterrichtende in Ausbildung und Unterrichtende in Kooperation mit KollegInnen- oder SchülerInnen-Teams.

Was ist der Wettbewerbsgegenstand? Was kann eingereicht werden?

Elektronisch gestaltete und elektronisch ablauffähige, auch animierte Lehr- und Lernmaterialien, die im Unterricht eingesetzt werden können.

Welchen Umfang/Zeitraum sollten die Lehr- und Lernmaterialien abdecken?

Idealerweise sollten die Weblektionen jeweils ein abgeschlossenes Kapitel eines Lehrstoffes umfassen. Ein Richtwert könnte dabei der Umfang von ca. 3 Wochen sein. Aber auch kürzere Einheiten werden gerne angenommen.

Bedeutet eine Einreichung beim Wettbewerb, dass meine Produkte automatisch dem bmbf zur Verfügung gestellt werden und kostenlos veröffentlicht werden?

Das Ziel des Awards ist eine Förderung der Autorinnen und Autoren sowie der Schulen. Eingereichter Content wird bewertet und prämiert. Eine weitere Veröffentlichung wird im Einzelnen mit den Autorinnen und Autoren vereinbart. Ihr Material wir nur nach Rücksprache mit Ihnen und mit Ihrem Einverständnis veröffentlicht.

Was beinhaltet ein didaktisches Konzept?

Das didaktische Konzept ist ein wesentlicher Ansatz für die Bewertung des Contents. Es besteht aus folgenden Inhalten: Beschreibung der Einsatzmöglichkeiten - für welche Unterrichtsgegenstände und welche Klassenstufen, didaktische Grundsätze zum Einsatz des Contents, Bezugnahme zum Lehrplan. Insbesondere wichtig erscheint die Darstellung des Mehrwerts des Einsatzes des eContents im Verhältnis zu den traditionellen Medien. Eventuell kurze praktische Hinweise und Tipps zum Einsatz im Unterricht für Lehrer/innen-Kolleg/innen.

Weitere Fragen zur Beteiligung am Lörnie Award beantwortet gerne das Lörnie-Team.