EDUnet - das schulweite Breitband-Backbone

Für den Bildungsbereich steht mit EDUnet ein flächendeckendes und skalierbares Glasfasernetz zur Verfügung und erweitert die bisherigen Service- und Providerangebote des bisherigen ASN (Austrian School Network).

In Kooperation mit der Universität Wien  und als Teilnehmer des Wissenschaftsnetzes ACOnet (Austrian Academic Computer Network) steht österreichweit ein leistungsfähiges sowie ausfallsicheres Internet-Backbone für die Vernetzung im gesamten Bildungsbereich mit internationaler breitbandiger Anbindung zur Verfügung.

 

Leistungsmerkmale und Fakten:

• Gigabit- und 10-Gigabit-Ethernet-Backbone
• Multi-Gigabit-Internetzugang
• Grenzüberschreitende Glasfaserverbindungen und internationale 10 Gigabit Anbindung
• 20-Gigabit-Anbindung an den Vienna Internet eXchange
• Globale IPv4/IPv6 Connectivity und Multicast-Connectivity

Für die „last mile“ vom jeweiligen EDUnet Knoten in den einzelnen Bundesländern zur Bildungseinrichtung wurden für alle teilnehmenden Schulen Rahmenverträge mit globalen Providern abgeschlossen.

Rahmenverträge mit globalen Providern:
•    A1 Telekom Austria
•    UPC Austria GmbH
•    Tele2 Telecommunication GmbH
•    Video Broadcast GmbH

Details zu den Rahmenverträgen sind unter http://edunet.bildung.at nachzulesen.
Die Einbeziehung der lokalen Provider ins EDUnet erfolgt durch die jeweiligen Initiativen in den Bundesländern. Mit mobilen Providern werden derzeit Gespräche zur Ausarbeitung von weiteren Rahmenverträgen geführt. Der Aufbau von Service Points in Kooperation mit der Wirtschaft sowie anteiliger Finanzierung von Bund und Ländern ist geplant.